EUR/USD kehrt Gewinne um

Der Dollar verlies heute Morgen seine Zweijahrestiefststände, als die US-Daten auf eine feste Produktionstätigkeit hindeuteten, was dazu führte, dass der EUR/USD-Kurs nach dem Erreichen des höchsten Niveaus seit 2018 etwas an Schwung verlor.

Wir verkauften EUR/USD als zu 1.1897 mit SL zu 1.2025 und TP1: 1.1785, TP2: 1.1615, TP3: 1.1450. Der EUR zeigt Abschwächungspotential bei Gewinnmitnahmen, aber wir sehen auch neuen Schwung im Greenback. Nachdem der Markt den psychologischen Widerstand von 1,20 erreicht hat, könnte er tiefer einbrechen und dem Greenback mehr Wachstum bieten.

In der Zwischenzeit bleiben die technischen Indikatoren in überkauften Bereichen, die zumindest auf eine leichte Korrektur nach unten hindeuten, die wir als Hebel für diesen Handel nutzen möchten. Nach einem zinsbullischen Start am Montag könnte die Zeit genau richtig sein, um rückläufige Tendenzen bei EUR/USD zu sehen, bevor wir uns der Veröffentlichung der NFP am Freitag widmen.

Frank Walbaum

Recent Posts

XAG/USD soll explodieren?

Posted on 22 October, 2020 at 12:26 GMT

Wird Silber wieder auf die Beine kommen?

Posted on 24 September, 2020 at 15:03 GMT

GBP stehen mehr Verluste voraus

Posted on 21 September, 2020 at 12:11 GMT

EUR/AUD steht weitere Abwertung bevor

Posted on 03 September, 2020 at 15:08 GMT